Die Ferienpass-Kinder-Redaktion

Spannende Geschichten über Ferienerlebnisse aus dem Südlichen Friesland

Im Rahmen der Ferienpassangebote der Kommunen Varel, Bockhorn und Zetel wollen wir eine Kinderredaktion einrichten. Ziel ist es zum Abschluss eine Zeitung mit Berichten über die Erlebnisse in den Sommerferien zu erstellen. Damit ermöglichen wir nicht nur den Kindern das Erfolgserlebnis eine eigene Zeitung zu machen, sondern geben auch den zahlreichen Anbietern (viele gemeinnützige Vereine und Organisation) die Möglichkeit ihre Arbeit zu präsentieren.

Einige der Berichte sollen auch in den lokalen Printmedien veröffentlicht werden, in Zusammenarbeit mit Radio Jade ist eine eigene Sendung geplant und es sollen kleine Videosequenzen und Filme erstellt werden.

Durch die Zeitung erfahren dann auch die Akteure in den unterschiedlichen Kommunen voneinander. Daraus können neue gemeinsame Angebote entstehen. Es erschließen sich dadurch viele neue Kooperationsmöglichkeiten.

Zum Inhalt:

Mit den Kindern werden zu Beginn bei einer gemeinsamen Redaktionssitzung verschiedene Themen besprochen und es wird das Handwerkszeug für das „Zeitung machen“ vermittelt. Die Kinder entscheiden selbst über was sie schreiben!

Wir machen Reportagen, wir erzählen mit allen Sinnen und besuchen Ferienpassangebote unter fachkundiger Begleitung (z.B. eine Fledermauswanderung, einen Zauberkursus, etwas eine Angelaktion oder das Angebot Nistkästen zu bauen…)

Es werden außerdem für die Medienkompetenz wichtige Grundlagen vermittelt: Wie recherchiere ich richtig? Was ist erlaubt? – einige Fallbeispiele (Das Recht am eigenen Bild, Urheber- und Persönlichkeitsrecht, Zitierregeln, ausgewogene Berichterstattung), was sind die W-Fragen und vieles mehr.

Erfolgsaussichten:

Der Erfolg des Projektes ist sehr wahrscheinlich, da es viele Kinder gibt, die Freude am Schreiben haben. Vereine freuen sich immer sehr über eine Darstellung ihrer Arbeit und die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Varel, Brigitte Kückens (unter diesem Dach finden die Ferienpassangebote u.a. statt), begrüßt das Projekt ausdrücklich und hat ihre Unterstützung zugesagt. Ähnliche Gespräche fanden ebenfalls bereits in Bockhorn und Zetel mit den Verantwortlichen statt.  Die Unterstützung durch das schon bestehende Projekt Schülerfloh, bietet weitere Optionen und ermöglicht ein effektives Arbeiten.

Ein Betreuerteam aus Medienpädagogen und Journalisten ist bereits vorhanden, verfügt über jahrelange Erfahrung in der Arbeit mit Kindern und verschiedenen Medien (Print, Radio) sowie ein ausgezeichnetes Netzwerk.

 



Antragssteller*in: Lokale Agenda 21

Anschrift: Schloßstr. 2, 26316 Varel

Status des Projektes: Konzeptphase

Webseite: https://www.schuelerfloh.net/

Preisgeld:

Kosten/ Verwendung des Preisgeldes (geschätzt):

Druckkosten für die Zeitungen: 1.500 Euro

Honorarkosten/Fahrtkosten für die Begleiter: 3.000 Euro

Anschaffung Laptop und Layout Programm: 2.500 Euro

Erstellung Layout: 500 Euro

Sachkosten: Schülerfloh T-Shirts, Presseausweise u.ä.: 500 Euro

Insgesamt: 8.000 €

Finanzierung:

Aktuell wurden noch keine weiteren Mittel eingeworben, da wir uns noch in der Konzeptionsphase befinden.

Weitere relevante Fakten:

Das Projekt kann in Zukunft weiter ausgebaut werden, jeweils zu den Ferien wiederholt, und auf eine Kooperation mit Vereinen oder Schulen erweitert werden.