“Nutzen statt Besitzen” – Dein Deichrad im Porträt

Posted

Das Prinzip der Sharing-Economy wird immer populärer. Wer denkt, dass solche Ansätze nur in Großstädten funktionieren, wird von den Gründern von Dein Deichrad eines Besseren belehrt. Für uns haben sie ein paar Fragen beantwortet:

Um was geht es bei Dein Deichrad? Woher kam die Motivation dazu, den Verein zu gründen?

Bei „Dein Deichrad“ geht es um alternative Mobilität, um Spaß am Radfahren, um Nutzen statt Besitzen, um menschenfreundlichere Städte, um den Gemeinwohlgedanken. Wir leihen Lastenfahrräder am alle aus, für die sich keine eigenen Räder lohnen oder die sich diese nicht leisten können oder wollen. Mittlerweile gibt es solche Initiativen in vielen Städten – wir waren von den Ideen dahinter begeistert und wollten dies unbedingt auch bei uns umsetzen. Was uns von allen anderen Initiativen unterscheidet, ist unser regionaler Ansatz – von Anfang an wollten wir uns nicht auf einen Ort beschränken, sondern das Projekt in die ganze Region tragen.  

 

Sie wollen die Fahrräder kostenlos verleihen. Haben Sie nicht vielleicht auch Bedenken, dass die Dienstleistung nicht wertgeschätzt wird?

Immer wieder werden wir gefragt, ob es nicht besser wäre, die Räder kostenpflichtig zu verleihen. Die Gefahr, dass unsere Dienstleistung nicht wertgeschätzt wird, besteht natürlich. Aber gerade die kostenfreie Ausleihe ist fest in unserer Projektidee fest verwurzelt. Wir sehen uns eben nicht nur als ökologisches, sondern zugleich als ein soziales Projekt und möchten damit auch den Gedanken „Nutzen statt Besitzen“ fördern. Wir freuen uns, wenn Menschen, die etwas geben können, für unser Projekt spenden, wir möchten aber auch allen anderen die Möglichkeit geben, die Räder zu nutzen.  

Lastenräder werden immer häufiger in Städten eingesetzt, für welche Tätigkeiten kann das auch im ländlichen Raum angenommen werden?

Aus unserer Sicht eignen sich Lastenräder auf dem Land genauso gut wie in der Stadt – ja vielleicht sogar noch besser! Egal ob Wocheneinkauf, Fahrt zur Kita oder Familienausflug – für all diese Zwecke und noch mehr eignen sich Lastenfahrräder auch in ländlichen Regionen. Dank E-Unterstützung sind auch Fahrten zwischen einzelnen Orten kein Problem. Zwar sind Lastenräder heute noch in erster Linie in Städten zu sehen, aber gerade das ist ja auch eines der Ziele unseres Projektes – Lastenfahrräder und ihre Einsatzmöglichkeiten bekannter zu machen und die Chance zu bieten, etwas Neues zu probieren, was Spaß macht und zugleich die Umwelt schont.

 

Träumen Sie einmal: Was könnten Sie mit 10.000 € für den Verein umsetzen?

Mit 10.000€ könnte unser Verein gleich mehrere Lastenräder für verschiedene Orte in Süd-Friesland anschaffen. Damit bekämen viele Menschen die Chance, Lastenfahrräder auszuprobieren und zu nutzen!